Produkte vom Webstuhl

In der Weberei von Haus Christofferus in Renan werden attraktive Küchentücher, praktische Abwaschlappen und geschmackvolle Taschen in guter Qualität angefertigt.

Die Arbeiten werden natürlich nicht an einem einzigen Tag angefertigt. Von der Einrichtung des Webstuhles bis zum letzten "Schuss" erstreckt sich die Produktion über mehrere Tage hin. Das Resultat ist ein solides Gewebe, ein wertbeständiger Stoff der sich gut verarbeiten lässt.

Die Werkgruppe "Weberei" des Haus Christofferus hat uns freundlicherweise Fotos zur Verfügung gestellt, die wunderbar die Produktion eines solchen handgefertigten Gewebes darstellen.

           Img 0003 1296 x 864      

 Das Material

und die Vorbereitung...

(mit Spickzettel

für das Stoffmuster)

    

Img 0004 400 x 600   Img 0083 400 x 600       

... und die

Vorfreude!

     Img 0010 600 x 400    
                                                      

 

  Der Webstuhl wird eingerichtet. Wir legen die Kette centimeterweise (10- 16 Fäden pro Centimeter) in den Redekamm.    
                     Img 0076 400 x 600   Img 0077 400 x 600   Img 0080 400 x 600   Img 0082 400 x 600    

Jetzt beginnt das Bäumen. Die Kette wird unter grosser Spannung auf den Kettbaum gewickelt. Dies erfordert viel Kraft. Um die Spannung zu erhöhen, lenken wir den Kettzopf um.

          Img 0088 600 x 400             Img 0090 600 x 400              Img 0087 600 x 400        

Zu zweit dreht es sich leichter. Dazwischen werden flache Holzstäbe eingelegt, damit die Fäden auf der Rolle am Rand nicht abrutschen.

            Img 0095 400 x 600   Img 0100 400 x 600   Img 0102 400 x 600   Img 0103 400 x 600  Img 0111 400 x 600  
                   

 

  Img 0114 600 x 400  

Die Kette ist aufgezogen. 

Img 0116 600 x 400  

Jetzt wird jeder einzelne Faden eingefädelt.  

Img 0118 600 x 400        

 

  Img 0138 600 x 400   Img 0139 600 x 400   Img 0140 600 x 400        
  In jede Litze wird ein Faden eingefädelt.             
      Img 0141 600 x 400            

Nach dem Einzug in die Litzen werden die Fäden paarweise durch das Webblatt gezogen.

                           Img 0142 600 x 400   Img 0144 400 x 600   Img 0161 600 x 400        

Alles parat?

                                                              Img 0163 400 x 600  

Nein, nicht ganz. Noch müssen die Fäden am Stab des Warenbaums befestigt werden.

 Img 0164 600 x 400     Img 0165 600 x 400   Img 0166 600 x 400   Img 0167 600 x 400    

Fadenballett!

    Img 0094 400 x 600   Img 0171 600 x 400   Img 0172 600 x 400   Img 0173 600 x 400  Img 0174 400 x 600  

Endlich kann es losgehen: Eine Fadenspule wird ins Webschiffchen eingelegt. Jetzt zeigt es sich, ob wir den Einzug richtig gemacht haben.
Nach dem ersten Hin- und Herweben stellen wir erleichtert fest: Alles ist in Ordnung.

         Img 0179 600 x 400                        Img 0180 600 x 400    

Jetzt können wir verschiedene Farben und ihre Wirkung im Gewebe ausprobieren.

               Img 0183 400 x 600          Img 0184 864 x 1296            Img 0189 400 x 600           Img 0190 400 x 600    
                   

Als Farbvorlage für diese Kette dient uns die Kunstkarte: "Herbstliche Landstrasse" von Gabriele Münter. Diese Farben haben uns inspiriert für die Kette. in diesen Farbtönen wird jetzt das Gewebe bearbeitet.

                                Img 0192 400 x 600   Img 0195 400 x 600   Img 0196 400 x 600   Img 0186 400 x 600
               

Nach ca. 6 Wochen können wir den fertigen Stoff abwickeln und ihn weiter verarbeiten.

Das Erzeugnis dieses Webens sind diese hochwertigen Küchentücher,

die selbstverständlich bei uns im LadenBistro zu kaufen sind: 

  Image2   Image3      
 

Eine weitere grosse Auswahl dieser fertig verarbeiteten Stoffe finden Sie bei uns im LadenBistro als qualitätsvolle Produkte.

  Img 6549   Handtaschen bild von website christofferus   Handtaschen ii bild von website christofferus   Img 6544